Zeitzeichen: Zwischen den Jahren

Die Redewendung hat überlebt, die Unterschiedlichkeiten in der Festlegung des Jahreswechsels, für die sie ursprünglich stand, gibt es heutzutage nicht mehr. Die Zeitspanne, die mit „zwischen den Jahren“ umfasst wird, reicht von Weihnachten (24. oder 25.12.) bis – je nachdem, wen man fragt – Sylvester/Neujahr bzw. bis zum 6. Januar Weiterlesen…

Zeitzeichen: Weihnachtsstress

Sie finden in diesem Weihnachtsblog ein „Zeitzeichen“ zu einem Thema, das Sie aktuell womöglich bewegt und beschäftigt: den Weihnachtsstress. Wenn Sie kurz Zeit haben in der vorweihnachtlichen Besinnungslosigkeitshektik, dann lesen Sie unten weiter. Falls Sie Interesse an mehr und anderen Zeitzeichen haben, dann gibt es dazu aktuell etwas für die Weiterlesen…

Zeitzeichen

Zeit ist eines derjenigen Wörter, die wir am häufigsten verwenden – meistens kombiniert mit einer einschränkenden Angabe. Die Zeit ist knapp, zu wenig, zu schnell oder nicht in ausreichendem Umfang vorhanden: „Tut mir leid, keine Zeit“! Dabei ist ja genügend von dem da, was wir Zeit nennen, zumal ja offenbar Weiterlesen…

Organisationszeiten

Falls Ihre Organisationszeiten es zulassen, geht es hier zur Ankunft – das ist gerade so die Zeit aktuell. Anderenfalls – oder je nachdem: nachher – geht es  zur Frage: Wissen Sie, wieviel Ihrer täglichen Arbeits- und Lebenszeit Sie für Organisation verwenden? Also für das, was Organisationen von Ihnen wollen oder Weiterlesen…